Projektteilnahme „BaSiG“

Die Zukunftswerkstatt Inklusion Leipzig e.V. ist mit ihrem Pilotprojekt „Nachbarschaftsgarten Johannishöhe“ einer von bundesweit 16 Beispielorten in dem 5jährigen Forschungs-Projekt „Beiträge des anthroposophischen Sozialwesens für inklusive Gemeinwesen (BaSiG)“ des Bundesverbandes Anthropoi e.V.

Diese Beispielorte (LebensOrte), Menschen mit Assistenzbedarf und lokale Akteur*innen im kommunalen Sozialraum gestalten gemeinsam innovative Inklusionsprojekte, um Haltungen, Lebenslagen und Lebenspraxis in Richtung einer inklusiven, nachhaltigen und achtsamen Gesellschaft zu verändern.

Die Befähigung von Menschen mit Assistenzbedarf zur Verwirklichung ihrer Chancen macht sie zu Gründer*innen und Lehrer*innen neuer sozialer Formen. Ziel ist soziale Inklusion als gesellschaftlicher Wandlungsprozess auf allen Gesellschaftsebenen. Um diese Wirkungen entfalten zu können, bedarf es spezieller Kompetenzen und Werkzeuge, die im BaSiG-Projekt vermittelt und angewendet werden. Von den Erfahrungen und Aktivitäten von Menschen mit Assistenzbedarf und Menschen ohne Assistenzbedarf des Sozialraums ausgehend, werden die Maßnahmen durch teilhabeorientierte Aktionsforschung entwickelt. So wird mit den Beteiligten und nicht über sie geforscht. Im Projektverlauf werden aus dem GNH-Konzept eigene Indikatoren und ein soziales Verfahren entwickelt, dass es den Beispielorten ermöglicht, den Fortschritt der Inklusion in den Gemeinwesen, in denen ihr Projekt stattfindet, zu reflektieren, zu fördern und zu steuern (Navigationsinstrument Entwicklung inklusiver Gemeinwesen).

Weitere Informationen zu diesem Projekt: https://anthropoi.de/basig/